decoration decoration decoration
decoration
leaf leaf leaf leaf leaf
decoration decoration

Wie werden Industriegebäude gebaut

Industriegebäude sind das Herzstück eines Produktionsbetriebes. Sie sind hierbei nicht gleich, sondern haben unterschiedliche Funktionen. Sei es Werkstätten, Produktionshallen, Lager und die dazugehörigen Verwaltungs- und Sozialräume. Diese Art der Gebäuden zeichnen sich hierbei durch spezielle Besonderheiten aus, wie man nachfolgend im Artikel erfahren kann.

Das sind Industriegebäude

Industriebgebäude sind nicht gleich Industriegebäude, vielmehr hängt deren Beschaffenheit vom jeweiligen Unternehmen ab. Hierbei spielt auch die Nutzung eine große Rolle. Generell können diese Gebäude die Produktions- und Maschinenhallen, das Lager, Werkstätten und vieles mehr beheimaten. Je nachdem was das Unternehmen produziert, kann es hierbei unterschiedliche bauliche Anforderungen geben. Diese können sich zum Beispiel in der Größe, aber auch in der Höhe der Gebäude bemerkbar machen. Man denke zum Beispiel an große Maschinen die gefertigt werden. Sowas braucht nicht nur viel Platz in der Breite, sondern unter Umständen auch in der Höhe. Je nachdem was produziert werden, kann es natürlich eine entsprechende Ausstattung geben. So zum Beispiel Förderbänder für den Transport von Rohstoffen, einen Kran für die Bewegung von Lasten in der Halle und natürlich auch Maschinenstraßen, in denen eine Serienfertigung erfolgen kann.

Besonderheiten bei einem Industriegebäude

Industriegebäude sind nicht vergleichbar mit einem normalen Haus. Das gilt auch hinsichtlich dem Baurecht, so handelt es sich hier nämlich um einen Sonderbau, der auf der Grundlage der Industriebaurichtlinie geplant, errichtet und unterhalten werden muss. Diese Vorschriften betreffen zum Beispiel die Belichtung von einem solchen Gebäude, aber auch das Beheizen, die Belüftung und natürlich auch die Sicherheit. Hier vor allem die Standsicherheit, aber auch der Brandschutz spielen eine große Rolle. Denn in einem solchen Gebäude können nicht nur viele Menschen arbeiten, sondern auch der Ort von großen Sachwerten sein, beides möchte der Gesetzgeber mit seinen Vorschriften schützen. Grundsätzlich kann ein Industriegebäudemassiv aus Stein oder aus Betonfertigteilen errichtet werden, aber auch in der Leichtbauweise. Hier zum Beispiel in der Form von einer Stahlkonstruktion mit einer entsprechenden Verkleidung, wie Sandwichplatten. Natürlich haben die unterschiedlichen Bauarbeiten ihre Vor- und Nachteile. Nimmt man die Leichtbauweise mit einer Stahlkonstruktion, hat man eine wesentlich schnellere Bauzeit und geringere Kosten, als bei einem Massivbau. Dafür hat man aber als Nachteil, die nicht so robuste Ausführung. Wie man daran erkennen kann, kann ein Industriebau sehr unterschiedlich sein.

Bau von einem Industriegebäude

Auf welcher Rechtsgrundlage Industriegebäude gebaut werden müssen, wurde mit der Industriebaurichtlinie schon genannt. Natürlich dürfen solche Bauwerke nicht einfach irgendwo errichtet werden, sondern nur in besonders ausgewiesenen Baugebieten, wie in einem Industriegebiet. Dafür gibt es zahlreiche Gründe, wie zum Beispiel ein möglicher Lieferverkehr, Lärm und andere Einflüsse, die eine Wohnbebauung in der Nachbarschaft stören könnte. Zudem weisen solche Industriegebiete Besonderheiten auf. So sind in der Regel mit größeren Kanälen, aber auch Wasserleitungen ausgestattet, um dem höheren Bedarf der von einem Industriebetrieb mit seinem Industriegebäude ausgehen kann, Rechnung zu tragen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: https://www.frisomat.de/pro-serie/industriegebaeude/

 

Tags: Bau, Industrieanlagen

loading
×